Senioren Union
der CDU Herscheid
Zukunft braucht Erfahrung
  • 001
  • 007
  • 005
  • 006
  • 002
  • 003
  • 004
  • 105
  • 100
  • 103
  • 104
  • 106
  • 109
  • 120
  • 130
  • 125
  • 005
  • 006
  • 007
  • 009
  • 011
  • 012
  • 013
  • 014
  • 130
  • 140
  • 146
  • 160
  • 170
  • 170
  • 301
  • 302
  • 303
  • 201
  • 200
  • 202
  • 015
  • 016
  • 017
  • 018
  • 019
  • 020
  • 021
  • 022
  • 023
  • 024

Aktuelles zur Senioren Union Herscheid im Jahr 2013

Prof. Dr. Otto Wulff,

Bundesvorsitzender der Senioren Union Deutschlands
nimmt Stellung zu verschiedenen Themen

 

 

 


Ein menschenwürdiges Leben bis zuletzt
Mitglieder und Freunde der Senioren Union Herscheid spenden 1.000 Euro
für die Hospizarbeit im Amalie-Sieveking-Haus in Lüdenscheid
Spendenübergabe an der Sedanstraße
Ein beeindruckender Besuch

16.12.2013

Seit dem Jahr 2008 hat es sich die Senioren Union Herscheid zur Aufgabe gemacht, bei allen Zusammenkünften das „SU-Sparschwein“ zugunsten der Hospizarbeit im Amalie-Sieveking-Haus in Lüdenscheid, das in der Trägerschaft des Evangelischen Perthes-Werkes liegt, zu füttern. Aus Dankbarkeit darüber, dass es den SU-Angehörigen vergönnt ist, den Lebensabend weitestgehend bei guter Gesundheit selbständig zu gestalten, sollen diejenigen nicht vergessen werden, die im Lüdenscheider Hospiz vor dem Ende ihres irdischen Lebensweges stehen und von den Mitarbeitern liebevoll begleitet werden. Auf diese Weise kamen bis heute insgesamt 6.800  Euro zusammen.


Ein erfolgreiches Jahr geht zu Ende
17. „Politisches Frühstück“ der Senioren Union Herscheid
Gastredner: Bodo Löttgen, CDU-Generalsekretär NRW
80 Senioren erleben einen informativen und geselligen Vormittag
Ein Hauch von vorweihnachtlicher Stimmung

05.12.2013

Wenn sich, wie am 5. Dezember, punktgenau um 8.30 Uhr 80 Senioren zum „Politischen Frühstück“ im Hotel „Zum Adler“ einfinden, dann erwartet sie nicht nur ein reichhaltiges Frühstück mit anschließendem geselligen  Beisammensein, sondern auch ein Gastredner, der alle rhetorischen Register zieht und durch seine glaubhafte, verständliche Argumentation überzeugt

So war es der Senioren Union Herscheid gelungen, die Reihe ihrer niveauvollen politischen Veranstaltungen mit einem kompetenten Spitzenpolitiker fortzusetzen. War doch kein Geringerer, als der nordrhein-westfälische CDU-Generalsekretär, Bodo Löttgen, „an Bord“, der seine Zuhörer zu begeistern wusste.


Jahresversammlung 2013 – eine positive Bilanz
07.11.2013

Ein vollbesetzter Bürgersaal mit gut gelaunten Senioren, ein gemütliches Kaffeetrinken, zu dem die Konditorei Sirringhaus/Wadulla in gewohnt qualitativ hochwertiger Weise das Gebäck lieferte sowie ein positiver Rechenschaftsbericht über das zu Ende gehende Jahr machten die Jahresversammlung der Senioren Union Herscheid im Bürgersaal des Rathauses zu einem kurzweiligen Nachmittag.

Hinzu kam die Bekanntgabe des Veranstaltungsprogramms 2014, das von den Anwesenden mit viel Zustimmung aufgenommen wurde. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die Präsentation der einstündigen musikalischen DVD-Fotoschau über die fünftägige Jahresfahrt 2013 nach Schönau am Königssee, die von Wolfgang Weyland zusammengestellt wurde.


Bingen – die heimliche Hauptstadt des deutschen Weines
Abschlussfahrt 2013 der Senioren Union Herscheid führte an den Rhein.
Erlebte Rheinromantik der 2000-jährigen Geschichte am Rhein-Nahe-Eck.
Auf den Spuren von Hildegard von Bingen.

09.10.2013

Wer die Gegend rund um Bingen am Rhein intensiv kennenlernen will, muss einen längeren Besuch vorsehen; ist doch die romantische Flusslandschaft mit ihren steilen Weinbergen und einladenden Orten ein touristisches Glanzstück, das immer wieder eine Reise wert ist. So konnte die Abschluss-Tagesfahrt 2013 der Senioren Union Herscheid am 9. Oktober nach Bingen lediglich einen Ausschnitt dieser reichhaltigen Kulturlandschaft vermitteln.

Immerhin gab der mehrstündige Aufenthalt den Ausflüglern Gelegenheit, sich einen Überblick sowohl über die jahrtausendalte Historie als auch über die jüngste Entwicklung Bingens zu verschaffen. Dies geschah zunächst durch die sachkundige Stadtführung, die die „2000 Jahre Geschichte am Rhein-Nahe-Eck“ anschaulich präsentierte. Später konnte das bis dahin Gesehene durch einen eigenständigen Rundgang vertieft werden.


Faszination der monumentalen Wasserspiele in Kassel-Wilhelmshöhe erlebt
Senioren Union Herscheid besucht das UNESCO-Weltkulturerbe des barocken Landschaftsparks.
Ein Tagesausflug mit beeindruckenden Erlebnissen und nicht ganz strapaziös freiem Verlauf.

04.09.2013

Es war ein etwas außergewöhnlicher Tagesausflug, den die Senioren Union Herscheid am 4. September d. J. durchführte. Verliefen die bisherigen Touren eher beschaulich und der Altersgruppe angemessen, so mussten die 53 Teilnehmer einiges auf sich nehmen, als sie sich einer zweistündigen Führung durch den barocken Landschaftspark in Kassel-Wilhelmshöhe mit seinen monumentalen Wasserspielen unterzogen.

Wenngleich sie mit einem nicht alltäglichen Naturschauspiel belohnt wurden, so glich die Streckenführung teilweise einem „Spießrutenlauf“, wenn man die vielseitigen „Wasserkünste“ nicht versäumen wollte.



CDU und Senioren Union Herscheid erleben Angela Merkel
Über 3000 begeisterte Besucher auf dem Marktplatz in Olpe. CDU und Senioren Union Herscheid reisen mit 53 Teilnehmern per Sonderbus an. Eine beeindruckende Veranstaltung mit tosendem Applaus.
30.08.2013

So etwas erlebt man nicht alle Tage: Bundeskanzlerin Angela Merkel – zum Anfassen nahe – auf dem Marktplatz in Olpe vor einer begeisterten Publikumskulisse. Schon weit vor Beginn der Veranstaltung finden sich Hunderte von Menschen ein, um die besten Plätze zu ergattern. Während der Besucherstrom bis zum Eintreffen der Kanzlerin nicht nachlässt, gibt es im Vorprogramm viel Livemusik, gespickt mit Informationen und Videobeiträgen zur bevorstehenden Bundestagswahl am 22. September.

Die meisten Teilnehmer müssen mit einem Stehplatz vorlieb nehmen. Da ist es für die Herscheider Senioren mehr als angenehm, dass im Vorfeld der Ortsvorsitzende um eine Bestuhlung nachgefragt hat und den Hinweis erhielt, dass bei frühzeitigem Eintreffen Sitzplätze vergeben werden können. So können alle Senioren sitzend den markanten Ausführungen der Kanzlerin folgen.

Und die haben es in sich. In ihrer betont sachlichen, argumentativen und klaren Wortwahl entwickelt Angela Merkel ein Konzept, das das gesamte politische Spektrum umfasst und bei den Besuchern bestens ankommt. Weder polemische Angriffe auf den politischen Gegner noch spitzfindige, herabsetzende Bemerkungen in Richtung Opposition – und schon gar nicht die Androhung eines „Kavallerieeinsatzes“ – bestimmen ihren Redebeitrag. Vielmehr setzt sie entscheidende Akzente auf den weiträumigen Politikfeldern in Gegenwart und Zukunft. Kurz: Der Besuch der Kanzlerin und CDU-Vorsitzenden, Angela Merkel, hat in der südwestfälischen Region einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen und den Beweis angetreten, dass bei ihr unser Land in den besten Händen ist.

Einen weiteren Bericht gibt es im Internet unter: www.cdu-herscheid.de

Anzumerken ist noch, dass neben der regionalen Parteiprominenz auch Bundestagspräsident Norbert Lammert, der CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe, der CDU-Landesvorsitzende Armin Laschet sowie der heimische Bundestagsabgeordnete und –kandidat, Dr. Matthias Heider anwesend sind und in kurzen Wortbeiträgen die Bedeutung der Bundestagswahl hervorheben. Natürlich lässt es sich auch der CDU-Europaabgeordnete, Dr. Peter Liese, nicht nehmen, der Kanzlerin seine Aufwartung zu machen.

Hier geht’s zur Bildergalerie


Die Weichen sind gestellt
Mitgliederversammlung der Senioren Union Kreisverband Mark Erneut zwei Herscheider im Kreisvorstand
Wolfgang Weyland nun Kreis-Schriftführer

06.08.2013

Neuenrade/Herscheid. Die am 6. August in Neuenrade durchgeführte Mitgliederversammlung der Senioren Union des Kreisverbandes Mark hatte eine umfangreiche Tagesordnung abzuwickeln; standen doch neben dem Bericht des Kreisvorsitzenden, Eberhard Bauerdick, den Ausführungen des CDU-Bundestagsabgeordneten, Dr. Matthias Heider, und der CDU-Kandidatin für den Wahlkreis MK II, Christel Voßbeck-Kayser, die Wahlen zum Kreisvorstand sowie die Delegierten-Nominierung zu den Bundes-, Landes- und Bezirkstagungen der Senioren Union an.

Die Senioren Union Herscheid war mit 28 Mitgliedern und 4 Gästen nach Neuenrade gereist und stellte damit die stärkste Vertretung unter den acht anwesenden Senioren Unionen des Märkischen Kreises.

Bedingt durch das geheime Abstimmungsverfahren war ein längeres Prozedere vorprogrammiert. Kreisvorsitzender Eberhard Bauerdick (Balve) wurde ebenso in seinem Amt bestätigt wie die beiden Stellvertreterinnen Brigitte von Kürten (Iserlohn) und Ingrid Fischer (Lüdenscheid).    

Da der langjährige Schriftführer Winfried Avenarius (Menden) sein Amt aus Altersgründen zur Verfügung stellte, wurde sein Vertreter Wolfgang Weyland (Herscheid) gewählt. Ihm zur Seite steht Herbert Hennecke (Hemer). Zu den neun Beisitzern zählt auch Annerose Kober (Herscheid), die ebenfalls das Vertrauen der Mitgliederversammlung erhielt. Damit ist der Kreisvorstand, dem alle acht Senioren Unionen angehören, für die nächsten zwei Jahre komplett.

Die Herscheider zeigten sich über das ausgewogene Ergebnis der Vorstandswahlen sehr zufrieden und werteten die Mitgliederentscheidungen als ein eindeutiges Signal, dass auch auf Kreisebene die bisher so erfolgreich verlaufene Tätigkeit fortgesetzt werden kann.

 


Der neue Kreisvorstand


Seligenstadt – mehr als nur ein Autobahndreieck
Senioren Union Herscheid zu Besuch in Seligenstadt am Main. Ein beeindruckender Ort der historischen Fachwerkarchitektur. Die klösterliche Gartenkultur – eine heilmedizinische Pflanzenwelt von unschätzbarem Wert. Schifffahrt auf dem Main rundet das Besuchsprogramm ab.
02.07.2013

Jeder Autofahrer, der nach Süden unterwegs ist, kennt ihn und weiß den im Jahr 1978 freigegebenen Autobahnabschnitt zwischen dem „Gambacher Kreuz“  und Seligenstadt zu schätzen, dient er doch als Entlastung der ursprünglich einzigen Verbindung über Frankfurt. Hier endet die Sauerlandlinie (A45) und führt weiter über die A3 nach Aschaffenburg in Richtung Würzburg. Doch wem ist bekannt, welches Kleinod sich hinter dem rund 20.000 Einwohner zählenden Ort verbirgt?

Für die Senioren Union Herscheid Grund genug, um eine Tagesfahrt in die Stadt am Main zu organisieren. Und die 52 Reiseteilnehmer wurden nicht enttäuscht.


Grüß Gott in der „schönen Au“
Jahresfahrt 2013 der Senioren Herscheid führte nach Schönau am Königssee. Königssee, Berchtesgaden, Salzburg und Kehlsteinhaus hinterlassen bleibende Eindrücke. Eine paradiesische Landschaft entfaltet, trotz Wetterkapriolen, ihre reichhaltige Schönheit. Großes Lob der Reiseteilnehmer für das „Hotel Königssee“.
20. bis 24.05.2013

Das hatten die Ausflügler in der elfjährigen Geschichte der Senioren Union Herscheid noch nicht erlebt; waren doch ihre Reisen stets von herrlichem Sommerwetter begleitet. Doch diesmal entwickelten sich landesweite Wetterkapriolen, die je nach Regionen mehr oder minder stark auftraten. So war die Prognose für den süd-östlichen Raum Bayerns nicht gerade prickelnd, doch die Realität sah, bis auf einen Tag, wesentlich freundlicher aus. Das geplante Programm konnte voll absolviert werden.

 


Zwischen Modewelt und industrieller Villenkultur
Senioren Union Herscheid erlebt ein breitgefächertes Besuchsprogramm. Bei der Modenschau in Moers und beim Rundgang durch die historische Villa Hügel in Essen prallen zwei unterschiedliche Welten aufeinander
10.04.2013

Größer hätte die gesamte Bandbreite zwischen moderner und historischer Begegnung nicht sein können, als die Teilnehmer der Senioren Union Herscheid ihren ersten Tagesausflug in diesem Jahr unternahmen. So prallten zwei unterschiedliche Welten aufeinander, die zum einen den aktuellen Modetrend widerspiegelten und zum anderen die industrielle Villenkultur der Krupp-Familie lebendig machte.

 


16. Politisches Frühstück der Senioren Union Herscheid im Hotel "Zum Adler"
"Bei der Stasi blieb nichts geheim"
Harry Hinz, Vorsitzender des Netzwerkes Stasiopfer-Selbsthilfe spricht vor der Senioren Union Herscheid. Ein von der Stasi verfolgter Zeitzeuge berichtet über erschütternde Methoden des DDR-Unrechtsstaates. Es gibt sie heute immer noch: Die unsichtbaren Wunden der Stasiopfer.

06.02.2013

Es war keine leichte Kost, die die Teilnehmer des 16. Politischen Frühstücks der Senioren Union Herscheid am 6. Februar im Hotel „Zum Adler“ zu verarbeiten hatten. Damit ist nicht das umfangreiche und vom Adlerwirt in gewohnt abwechslungsreicher Weise arrangierte Frühstück gemeint, sondern der Vortrag des Gastredners, der sich mit den menschenverachtenden Praktiken der sogenannten Staatssicherheit der ehemaligen DDR befasste.

 


Senioren Union gratuliert Charlotte Jaschusch zum CDU-Bürger-Ehrenpreis 2012
CDU-Neujahrsempfang am 27. Januar 2013 in der Rammberghalle.
29.01.2013

Thema „Ehrenamt“ steht im Mittelpunkt der Feierstunde.
Ein vielbeachteter Vortrag von Dr. Matthias Heider (MdB).
Projektchor der katholischen Kirchengemeinde erfreut die Teilnehmer mit niveauvollen, bewegenden Liedbeiträgen.
Wolfgang Weyland hält Laudatio auf die CDU-Bürger-Ehrenpreisträgerin.

Die Liste der teilnehmenden Personen ist lang, die Rammberghalle – trotz angekündigter Wetterwarnung – fast bis zum letzten Platz besetzt  und ein kurzweiliges Programm sorgt für unterhaltsame Stunden. Bürgermeister Uwe Schmalenbach, seine Vorgänger Lothar Schütz, Karl Peter Heinz und Wolfgang Weyland geben sich ebenso ein Stelldichein wie Vertreter des Rates und der Verwaltung, Parteien, Vereine und Verbände. Anwesend auch die Gemeindereferentin Elisabeth Klaes von der katholischen Kirchengemeinde sowie zahlreiche Bürger. Sigrid Schröder, Vorsitzende der Ortsunion Herscheid, führt durch die Veranstaltung und zeigt sich hocherfreut über die große Zahl der Gäste, denen sie ein gesundes und glückliches 2013 wünscht.

Die heimische Presse hat über den Neujahrsempfang ausführlich berichtet. Nachzulesen sind die jeweiligen Artikel im Internet unter der Adresse: www.cdu-herscheid.de. An dieser Stelle veröffentlichen wir die Laudatio von Wolfgang Weyland, der in seiner Eigenschaft als Vorsitzender der Senioren Union Herscheid „sein“ Mitglied Charlotte Jaschusch entsprechend würdigt.

Hier geht es zur Laudatio

 


Copyright: Senioren Union Herscheid; Webdesign siehe Impressum