Senioren Union
der CDU Herscheid
Zukunft braucht Erfahrung
  • 001
  • 007
  • 005
  • 006
  • 002
  • 003
  • 004
  • 105
  • 100
  • 103
  • 104
  • 106
  • 109
  • 120
  • 130
  • 125
  • 005
  • 006
  • 007
  • 009
  • 011
  • 012
  • 013
  • 014
  • 130
  • 140
  • 146
  • 160
  • 170
  • 170
  • 301
  • 302
  • 303
  • 201
  • 200
  • 202
  • 015
  • 016
  • 017
  • 018
  • 019
  • 020
  • 021
  • 022
  • 023
  • 024

Aktuelles zur Senioren Union Herscheid im Jahr 2010


Beitrag Prof. Dr. Otto Wulff dem Bundesvorsitzender der Senioren Union Deutschlands

„Was ist konservativ?“

In einem jüngst veröffentlichten Beitrag hat sich der Bundesvorsitzende der Senioren Union Deutschlands, Prof. Dr. Otto Wulff, mit der oben erwähnten Frage beschäftigt und eine nachhaltige Antwort gegeben. Dabei zitierte er den „nicht zu übersehenen Lotsen der Union“, Franz-Josef Strauß, der den Satz prägte:
„Konservativ sein heißt an der Spitze des Fortschritts stehen“.

Die Senioren Union Herscheid veröffentlicht nachstehend Auszüge aus diesem bemerkenswerten Aufsatz:

„Mit dieser, mir allerdings zu knappen Erklärung war Strauß seiner Zeit (Laptop und Lederhose) weit voraus. Konservativ sein, so hören wir heute immer wieder, bedeute: Am Bewahrenswerten festhalten, sich dem Neuen nicht verschließen…Das, was wir gestern noch für konservative Inhalte hielten, kann heute, durchaus überholt sein. Ein Sprichwort lautet: ‚Wer nicht mit der Zeit geht (nicht zu verwechseln mit dem Zeitgeist), vergeht mit der Zeit‘. Kein Verfallsdatum haben indes konservatives Denken und Fühlen!



Als Dank für eigenes Wohl: Senioren spenden für Hospiz
Mitglieder der Senioren Union sammeln bei Veranstaltungen und Ausflugsfahrten 1 100 Euro für die Hospizarbeit im Amalie-Sieveking-Haus
15.12.2010

„Die engagierte Sterbebegleitung verdient höchste Anerkennung“, würdigte der Vorsitzende der Senioren Union Herscheid, Wolfgang Weyland, die Hospizarbeit des „Amalie-Sieveking-Hauses“ in Lüdenscheid. „Ihr Haus tritt den Beweis an, dass jedes Leben bis zuletzt schützenswert und von Gott gesegnet ist.“
Seit drei Jahren sammelt die Senioren Union bei allen Fahrten und Veranstaltungen Spenden. Früher wurde für Bethel gesammelt, „aber wir haben uns gesagt: Das Hemd sitzt näher als der Rock“, so Weyland. Daher soll die Hospizarbeit in Lüdenscheid unterstützt werden. 1100 Euro übergab Weyland, zusammen mit seinen Vorstandskollegen, im Café Sirringhaus an die Leiterin der Einrichtung, Marion Kleiner.


Holiday on Ice – eine hochkarätige, akrobatische Bühnenshow
Senioren Union Herscheid erlebte die Eisrevue in der Dortmunder Westfalenhalle.
Spektakuläres Bühnendesign, modernste Lichttechnik, tolle Choreografien.

02.12.2010

Es war die letzte Fahrt des Jahres 2010, die die Senioren Union Herscheid am 2. Dezember in die Dortmunder Westfalenhalle führte. Obwohl viele der 50 Reiseteilnehmer die Darbietungen der Eisrevue in den vergangenen Jahrzehnten erlebt hatten, war die Begeisterung groß, denn das „Festival-Programm“ konnte mit etlichen Neuinszenierungen aufwarten. So ist es nicht übertrieben, wenn die Ruhrgebietspresse titelt: „Energiegeladenes Eisvergnügen“ oder „Heiße Show auf kaltem Eis“.


Jahresversammlung 2010 – die Weichen sind gestellt
Senioren Union Herscheid gut positioniert
80 Teilnehmer erlebten einen interessanten Nachmittag. Neuwahl des Ortsvorstandes,
umfangreiches Veranstaltungsprogramm 2011, Fotoschau der Jahresfahrt 2010 nach Kelheim

04.11.2010

Einen abwechslungsreichen, ergebnisorientierten Nachmittag erlebten am 4. November 53 Mitglieder der Senioren Union Herscheid und 27 Teilnehmer des SEN-Freundeskreises im Bürgersaal des Rathauses. Neben den üblichen Regularien einer Jahresversammlung mit Berichterstattung, Vorstandswahlen und Ausblick auf das kommende Jahr gab es ein gemütliches Kaffeetrinken sowie die Vorführung der Fotoschau der fünftägigen Reise vom 24. bis 28. Mai nach Kelheim. Auch diesmal hatte das Cafe Sirringhaus/Wadulla mit der Lieferung von Backwaren für den „guten Geschmack“ gesorgt und so zu einem allseits abgerundeten Verlauf der Veranstaltung beigetragen.


Paderborn – Historie und Moderne treffen aufeinander
Senioren Union Herscheid zu Besuch an der Pader. Interessanter Rundgang durch die Kreis- und Universitätsstadt mit positiven Gegensätzen.
Schloss Neuhaus mit seinem weiten Barockgarten ein Juwel gärtnerischer Architektur.

13.10.2010

„Bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder, und der Herbst beginnt. Rote Blätter fallen, graue Nebel wallen, kühler weht der Wind“… An dieses im Jahre 1782 entstandene „Herbstlied“ fühlten sich die Teilnehmer der Tagesfahrt nach Paderborn erinnert, die von der Senioren Union Herscheid unlängst durchgeführt wurde; entfaltete doch die „bunte Jahreszeit“ entlang der Wegstrecke ihre volle Pracht.

Hüllten anfangs noch einige graue Nebelschwaden das Landschaftsbild ein, so änderte sich das zunehmend, und die gesamte Schönheit des Herbstes zeigte sich in ihrer malerischen Vollendung. Gegen Mittag gewann die Sonne die Oberhand und die Herscheider erlebten unter sachkundiger Führung einen Stadtrundgang, der die geschichtliche Vielfalt der Bischofsstadt an der Pader eindrucksvoll widerspiegelte.


FALKE – eine Weltmarke aus Schmallenberg
Senioren Union Herscheid an der Produktionsstätte des bekannten Strumpfherstellers.
18.08.2010

Da staunten die beiden Mitarbeiter des FALKE-Unternehmens in Schmallenberg, als die Zahl der aus dem Bus steigenden Herscheider Senioren nicht enden wollte. So mussten die 52 Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt werden, um die Voraussetzungen zu schaffen, dass jeder Besucher einen umfassenden Überblick über den Produktionsablauf der Strumpfherstellung erhält. Und der sollte in dem zweistündigen Rundgang zu einem hochinteressanten Erlebnis werden.


Bericht über die Tagesfahrt nach Bernkastel-Kues
30. Juni 2010

„Einheit in der Vielfalt“
Senioren Union Herscheid auf den Spuren des Nikolaus von Kues.
Weitblickender Gelehrter setzte Maßstäbe bis in unsere Zeit.
Bernkastel-Kues – ein malerischer Ort im Moseltal.

Wer als Tourist die romantische Wein- und Ferienregion um Bernkastel-Kues erlebt, verbindet damit eine Fülle von geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten, schmucken Orten und endlos erscheinenden Weinbergen, zu deren Füßensich die Mosel ihren Weg bahnt. Der Hauptort Bernkastel-Kues zieht in besonderem Maße seit jeher unzählige Menschenmassen an, vereint er doch die Tradition der bäuerlich-bürgerlichen Wohnkultur des späten Mittelalters mit den Erkenntnissen unserer Zeit, die die Moselaner für sich und ihre Gäste zu nutzen wissen.


Kelheim – ein Juwel im Altmühltal
Erlebnisreiche Jahresfahrt der Senioren Union Herscheid. Vielseitiges Besuchsprogramm an historischen Stätten.
24. bis 28.05.2010

Zum neunten Mal seit ihrer Gründung 2002 unternahm die Senioren Union Herscheid im Rahmen ihrer jährlich stattfindenden Fünf-Tages-Fahrten einen erlebnisreichen Ausflug mit einem umfangreichen Besuchsprogramm. Ziel war diesmal der idyllisch gelegene Ort Kelheim im schönen Altmühltal. Um es vorweg zu nehmen, es passte einfach alles: unternehmungslustige Senioren, ein voll besetzter Bus, Sonnenschein und frühsommerliche Temperaturen sowie das Erleben einer Region, die in ihrer Vielfalt nicht abwechslungsreicher sein konnte. Und: alle sind gesund und munter nach Herscheid zurückgekehrt.

 


Senioren Union Herscheid im Spiegelbild der Presse:
13. Politisches Frühstück mit dem Bundesvorsitzenden der Senioren Union, Prof. Dr. Otto Wulff, am 6. Mai in Herscheid.

Wulff: "Unser Land hat kein Verhältnis mehr zu Kindern"
. Nach gemeinsamem Frühstück in 80-köpfiger Gesellschaft ging es im Hotel „Zum Adler“ ohne viel Wenn und Aber zur Sache. Schließlich stehen Sonntag die Landtagswahlen an, und da gilt es, die heimischen Christdemokraten zu motivieren, sich „aus dem bequemen Sessel des politischen Beobachters zu erheben“ Einen solchen Redner erlebt man nicht alle Tage in Herscheid. Prof. Dr. Otto Wulff zog beim gestrigen politischen Frühstück der Senioren Union Herscheid alle Zuhörer in seinen Bann


Senioren Union Herscheid auf Tour in Bonn: Kanzlerbungalow, Byzanz-Ausstellung und Haus der Geschichte standen auf dem Programm
20.04.2010

Dass Bonn immer eine Reise wert ist, davon konnten sich in diesen Tagen 53 Teilnehmer der Senioren Union Herscheid überzeugen. Bereits mehrmals war die Bundesstadt am Rhein Ziel eines Tagesausfluges, setzt sie doch vielseitige kulturelle, politische und touristische Akzente. Diesmal konzentrierten sich die Reiseteilnehmer auf den Besuch des sanierten und der Öffentlichkeit zugänglich gemachten Kanzlerbungalows, der Byzanz-Ausstellung sowie des Museums „Haus der Geschichte“.


Senioren Union: Bahn-Entscheidung für "Deutsch statt Denglisch" ist richtig
17.02.2010

Der Bundesvorsitzende der Senioren Union der CDU Deutschlands, Prof. Dr. Otto Wulff, hat die Ankündigung des Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn AG, Rüdiger Grube, künftig in der Außendarstellung der Deutschen Bahn weitgehend auf Anglizismen zu verzichten, begrüßt. "Als Senioren Union haben wir jahrelang gegen die Sprachpanscherei gekämpft, und wir freuen uns über diese richtige Entscheidung", sagte Wulff, der auch Mitglied des CDU-Bundesvorstands ist, heute, Mittwoch, in Berlin.

Wulff fügte hinzu: "Die Deutsche Bahn und das Bundesverkehrsministerium haben den Anfang gemacht. Jetzt müssen auch andere Behörden und öffentliche Institutionen diesem Schritt folgen." Es sei auch eine Frage der "Selbstachtung", als deutsche Behörde auf "fremdsprachliches Kauderwelsch" zu verzichten.

Nach Aussage des Bahnchefs Grube soll es künftig wieder "Fahrkarte" statt "Ticket" und "Schalter" statt "Counter" heißen. Der "Handzettel" soll wieder den "Flyer" ersetzen, die "Service-Nummer" tritt an die Stelle der "Hotline". Lediglich eingeführte Markenbezeichnungen wie "Intercity" oder "Bahncard" sollen von der Neuregelung ausgenommen werden.

Die Senioren Union Herscheid schließt sich den Ausführungen ihres Bundesvorsitzenden voll und ganz an und zollt der Deutschen Bahn AG Lob und Anerkennung.



12. Politisches Frühstück der Senioren Union Herscheid
27.01.2010

Einen äußerst interessanten Vormittag erlebten am 27. Januar 2010 75 Senioren im Hotel „Zum Adler“ während des 12. Politischen Frühstücks der Senioren Union Herscheid. Kein Geringerer, als der CDU-Fraktionsvorsitzende im Düsseldorfer Landtag, Helmut Stahl, zog in einem lebhaften, umfassenden und informationsreichen Vortrag alle Register der Rhetorik zum Thema: „Senioren in NRW – gut aufgestellt und von der Politik begleitet“. Die Teilnehmer waren begeistert und sparten nicht mit langanhaltendem Beifall



Copyright: Senioren Union Herscheid; Webdesign siehe Impressum