Senioren Union
der CDU Herscheid
Zukunft braucht Erfahrung
  • 001
  • 007
  • 005
  • 006
  • 002
  • 003
  • 004
  • 105
  • 100
  • 103
  • 104
  • 106
  • 109
  • 120
  • 130
  • 125
  • 005
  • 006
  • 007
  • 009
  • 011
  • 012
  • 013
  • 014
  • 130
  • 140
  • 146
  • 160
  • 170
  • 170
  • 301
  • 302
  • 303
  • 201
  • 200
  • 202
  • 015
  • 016
  • 017
  • 018
  • 019
  • 020
  • 021
  • 022
  • 023
  • 024

Der „königlichen Jahreszeit“ gehuldigt
Senioren Union Herscheid zum Spargelessen auf dem Erlebnishof Löbke
NaturaGart und Unterwasserwelten in Ibbenbüren begeistern

26.04.2018

„Erlebnishof Löbke“ in Ibbenbüren – eine hervorragende Adresse

Es gehört schon fast zur Tradition der Senioren Union Herscheid, die Reihe ihrer jährlichen Tagesausflüge mit einem Spargelessen zu beginnen. Dazu wurden in der Vergangenheit die verschiedensten Spargelanbaugebiete in NRW angefahren, die in ihrer jeweiligen Vielfalt stets kulinarische Ereignisse waren. Dass das „königliche Gemüse“ immer wieder die Feinschmecker in Scharen anzieht, das ist auch bei den Herscheider Senioren der Fall, waren doch bei der Anmeldung alle 53 Busplätze im Handumdrehen vergeben. Und: Niemand wurde enttäuscht!

Das Reiseziel, der „Erlebnishof Löbke“ in Ibbenbüren in der westfälischen Region Tecklenburger Land im Kreis Steinfurt, liegt malerisch auf einer kleinen Anhöhe am Fuße des Teutoburger Waldes. Wie aus den Analen hervorgeht, liegt der Ursprung des Hofes im Jahre 1802. 1982  wurde er zu einem zertifizierten Obstbaufachbetrieb mit Hofladen, Café und Restaurant anerkannt. Es gibt einen reich bestückten Spielpark für Familien mit Ponyreiten sowie ein Bauern- und Kräutergarten. Weiträumige Anbaufelder liefern die gesamte Palette vom Spargel und von Obst- und Gemüseprodukten.                                                                                                                 

Das für die Herscheider aufgebaute Spargelbüfett konnte üppiger nicht sein. Unter dem Thema: „Spargel zum Sattessen“ gab es Spargelsuppe mit Brot aus der eigenen Backstube, Salatbüfett, rustikales Schinkenbrett mit westfälischem gekochten- und Knochenschinken dazu hofeigener Spargel mit Sauce Hollandaise, zerlassener Butter, Marktgemüse, Schweineschnitzel mit zweierlei Saucen, Rührei und Spargelrührei, Petersilienkartoffeln sowie ein Dessertbüfett. Alle waren sich nach diesem „Gelage“ einig: „Das war ´ne Wucht!“

Natürlich ließen es sich die Senioren nicht nehmen, das reichhaltige Angebot an Produkten im angrenzenden Hofladen zu nutzen. So ging mancher Euro über die Ladentheke.

 


NaturaGart und Unterwasserwelten – ein faszinierendes Erlebnis!

Der NaturaGart mit den Unterwasserwelten in Ibbenbüren ist ohne Übertreibung ganz großes Kino! Was sich hier den Besuchern am Nachmittag bot, ist kaum in Worte zu kleiden, man muss es erlebt haben. In einer 60-minütigen Führung in zwei Gruppen wurde den Senioren die einzigartige Parkanlage mit einer naturnahen Gartengestaltung vorgestellt. Ein 40.000 Quadratmeter großes Seengebiet wurde komplett neu angelegt in dem seltene Wildgänse, Enten und Eisvögel tauchen. Welch ein herrliches Bild muss es sein, wenn im Sommer Dutzende von Seerosen die Fläche bedecken.

Durch den intensiven Naturkontakt wurden die verschiedensten Lebensraum-Typen nachgebaut, sodass sich eine große landschaftliche Vielfalt präsentiert. Da das Wasser eine zentrale Rolle spielt, gibt es eine Fülle von Teichen mit abwechslungsreichen Uferkonturen, Halbinseln, Inseln und Buchten. Mehrere Teiche können mit Hilfe großer Trittstellen überquert werden, an vielen Stellen gibt es Stege und Brücken. Quellen, Wasserfälle und Bachläufe runden das Bild ab und machen den Park zu einer „lebenden Oase“. In dem Gewirr von Wasserwegen, inmitten eines alten Baumbestandes und saftigen Wiesen sind die leuchtenden Frühlingsblumen Farbtupfer in dieser so großzügig angelegten Parkanlage..  

Doch das ganz große Ereignis steht noch bevor, als die Ausflügler das Teichaquarium aufsuchen und sich damit der „Blick in eine andere Welt“ öffnet. In dem  über 40 Meter langen Gebäude mit seinen 28 großen Teichfenstern ist die Unterwasserwelt mit ihren acht verschiedenen und teilweise über zwei Meter langen Störarten zu beobachten. Weitere zahlreiche Goldfischvariationen, winzige Moderlieschen und die großen Belugas beherrschen die Szenerie. Die Vielfalt an Meerestieren in unmittelbarer Nähe zu erleben, ist faszinierend. Wenn dazu erläuternde Informationen durch die sachkundige Führung hinzukommen, verfehlt das Ganze nicht seine nachhaltige Wirkung.

Zu den weiteren spektakulären Projekten des NaturaGart gehört der Tauchpark mit der Unterwasserwelt. Er ist weltweit der größte See, der für Taucher auf Teichfolie angelegt wurde. Hier werden Taucher ausgebildet und die bereits ausgelernten geben sich ein intensives Stelldichein. Für die Besucher aus der Ebbegemeinde natürlich ein Bereich, der zur Nachahmung, „zumindest an diesem Tag“, tabu ist.

Um dennoch Einblicke in die Unterwasserwelt der Taucher zu bekommen, nutzen die Senioren den Rundgang durch die Arkaden mit dem über 300 Meter langen Höhlensystem. Obwohl keine Taucher präsent waren, fühlt man sich unmittelbar hineinversetzt in deren Erlebniswelt.

Dass im NaturaGart jährlich viele Events stattfinden, wird von der Führung mit Stolz hervorgehoben. Ob im Freigelände, in der Palmenhalle oder in der Tempelbucht, an Attraktionen fehlt es nicht. Die 100.000 Besucher, die jährlich in den Park kommen, zeugen von der hohen Anziehungskraft dieser Anlage. Die Herscheider Senioren gehören jetzt dazu.

Um das ganze Ausmaß des Wasserparks zu erfahren, können sich Internetnutzer unter der Adresse: www.naturagart.de informieren.

Nun fiebern die Senioren der fünftägigen Jahresfahrt 2018 nach Bernau am Chiemsee entgegen, die im Mai u. a. zur Herreninsel mit dem Schloss Herrenchiemsee, nach Wasserburg am Inn, zum ZDF-Bergdoktorfilmdorf nach Ellmau und Kitzbühel in Tirol sowie nach Bad Reichenhall führen wird.  

 


Hier geht es zur Bildergalerie



Copyright: Senioren Union Herscheid;
Webdesign siehe
Impressum sowie Hinweise zum Datenschutz