Senioren Union
der CDU Herscheid
Zukunft braucht Erfahrung
  • 001
  • 007
  • 005
  • 006
  • 002
  • 003
  • 004
  • 105
  • 100
  • 103
  • 104
  • 106
  • 109
  • 120
  • 130
  • 125
  • 005
  • 006
  • 007
  • 009
  • 011
  • 012
  • 013
  • 014
  • 130
  • 140
  • 146
  • 160
  • 170
  • 170
  • 301
  • 302
  • 303
  • 201
  • 200
  • 202
  • 015
  • 016
  • 017
  • 018
  • 019
  • 020
  • 021
  • 022
  • 023
  • 024

Reise in die Vergangenheit
Senioren Union Herscheid schwelgt in Erinnerungen
Eine DVD-Fotoschau lässt die Jahre 2002 bis 2009 Revue passieren
10.04.2014

Es war ein Nachmittag voller Erinnerungen, als sich die Mitglieder der Senioren Union Herscheid zu einem geselligen Beisammensein im Bürgersaal des Rathauses trafen. Anlass war die Präsentation einer DVD-Fotoschau über die SU-Veranstaltungen und Tagesausflüge der Jahre 2002 bis 2009. Bisher gab es derartige Vorführungen lediglich über die fünftägigen Jahresfahrten. So entstand eine „historische“ Zusammenstellung des örtlichen SU-Wirkungskreises, die als ein bleibendes Dokument in die Annalen der Senioren-Organisation eingehen wird.  
                                                                                                                                       





Wichtige Informationen standen am Anfang

Begonnen hatte der Nachmittag mit einem Kaffeetrinken und einigen Mitteilungen durch den SU-Ortsvorsitzenden. Wolfgang Weyland informierte die 63 Teilnehmer über den bevorstehenden Seniorentag der Gemeinde Herscheid am 7. Mai 2014 im Bürgersaal des Rathauses, an dem auch die Senioren Union teilnehmen und sich darstellen wird. Er bat die Anwesenden um regen Besuch.

Im Hinblick auf die bevorstehende Kommunal- und Europawahl am 25. Mai forderte der SU-Vorsitzende die Senioren auf, an der Wahl teilzunehmen und der CDU auf allen Ebenen zu klaren Mehrheiten zu verhelfen. Ebenfalls wünsche er sich eine starke Beteiligung der SU-Mitglieder an den geplanten Herscheider CDU-Veranstaltungen.

Bevor es am Pfingstmontag, 09. Juni 2014, zur fünftägigen Jahresfahrt nach Bamberg/Coburg/Kulmbach/Vierzehnheiligen geht, gibt es am 14. Mai eine Tagesfahrt zum Hof Grothues-Potthoff nach Senden bei Münster zum Spargelessen. Der Nachmittag wird im nahe gelegenen Coesfeld verbracht. Der Anmeldeterim wird rechtzeitig bekannt gegeben.


Inhaltsreiche Ausflüge stießen auf große Resonanz

Den Anfang der 55-minütigen musikalischen DVD-Fotoschau bildete die erste Fahrt nach Straßburg und Colmar mit Besuch des Europaparlaments und einem Gesprächstermin  beim heimischen CDU-Europaabgeordneten Dr. Peter Liese. Was dann folgte war ein wahres Feuerwerk an erlebnisreichen Veranstaltungen und Ausflügen, die an dieser Stelle nur auszugsweise wiedergegeben werden können:

Hochinteressant der Besuch im Haus der Geschichte und im Palais Schaumburg (Sitz der Bundeskanzler) in Bonn. Eine Krippenandacht in Grotewiese und die Führung durch die „Bunte Kerke“ in Lieberhausen bleiben unvergessen. Das Wohnhaus von Konrad Adenauer in Rhöndorf und der Besuch im Schloss Augustusburg bei Brühl waren Höhepunkte der historischen Begegnungen.  Domführungen mit Weihnachtsmarktbesuchen in Aachen und Köln rundeten die jeweiligen Jahre festlich ab. Fortsetzung fanden die Fahrten zum Landtag nach  Düsseldorf mit Altstadtaufenthalt sowie die Führung durch den Altenberger Dom mit anschließendem Besuch des Schiffsweihnachtsmarktes in Köln. Wunderbar in Szene gesetzt: Die Abtei Michaelsberg bei Siegburg und das Grandhotel Petersberg bei Königswinter, wo es auf der Terrasse mit herrlichem Ausblick auf die Rheinlandschaft ein reichhaltiges Tortenbüfett gab.

Der Bogen spannte sich weiter von Aufenthalten in Marburg, Münster, Cochem/Beilstein und Rüdesheim. Sehr emotional zeigten sich die Gespräche in den von Bodelschwinghschen Stiftungen in Bethel. Begeisterung lösten die Besichtigungstouren zum WDR und ZDF aus. Die Fotos vom Weingut Friedrich Mertz in Eckelsheim spiegelten den geselligen Teil wider.   Sakral und kunsthistorisch vollkommen: Das Ikonenmuseum in Recklinghausen. Die Landesgartenschau in Rietberg, die Zeche Zollverein in Essen und der Tag im  Keukenhof und Zandvoort/Holland setzten markante Schwerpunkte.  Den Abschluss der Fotoschau bildete das Weihnachtsmusical „Vom Geist der Weihnacht“ im Capitol-Theater Düsseldorf.



Politisches Frühstück und Auftritt der „Bühnenmäuse“ bereichern das Programm  

Doch auch die Veranstaltungsreihe „Politisches Frühstück“,  die morgens um 9 Uhr mit einem Frühstück beginnt, kam in der Fotoschau nicht zu kurz. Die Bilder belegten, wie reichhaltig das Themenangebot war, das von prominenten Rednern der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik aber auch gesellschaftlich relevanter Institutionen  wahrgenommen wurde.  

Nicht zu vergessen die Theateraufführungen der „Bühnenmäuse des CVJM Lüdenscheid-West“, die vor einem großen Publikum in der Schützenhalle stattfanden.  Mit ihren spritzigen Komödien sorgten die „Bühnenmäuse“ stets für unterhaltsame Stunden. Die Fotoschau lieferte auch dazu den passenden Beweis.

Senioren Union setzt den Rahmen für eine sinnvolle Gestaltung des Lebensabends

So erlebten die Senioren einen abwechslungsreichen Nachmittag, der das Erlebte nachhaltig  auffrischte. Die Aneinanderreihung der Jahre machte aber auch deutlich, wie schnell die Zeit vergeht und wie wertvoll es im Alter ist, die noch verbleibende Zeit sinnvoll zu nutzen.  Doch es gab auch traurige Momente, verstarben doch im Laufe der Jahre etliche Senioren, die sich – wie die Fotoschau  protokollierte – aktiv beteiligten. Sie werden in den Herzen der Senioren lebendig bleiben.  

Eine Fotoschau der Jahre 2010 bis 2014 wird es im Januar 2015 geben.  



Copyright: Senioren Union Herscheid; Webdesign siehe Impressum