Senioren Union
der CDU Herscheid
Zukunft braucht Erfahrung
  • 001
  • 007
  • 005
  • 006
  • 002
  • 003
  • 004
  • 105
  • 100
  • 103
  • 104
  • 106
  • 109
  • 120
  • 130
  • 125
  • 005
  • 006
  • 007
  • 009
  • 011
  • 012
  • 013
  • 014
  • 130
  • 140
  • 146
  • 160
  • 170
  • 170
  • 301
  • 302
  • 303
  • 201
  • 200
  • 202
  • 015
  • 016
  • 017
  • 018
  • 019
  • 020
  • 021
  • 022
  • 023
  • 024

Weihnachtliches Soest – eine beeindruckende Kulisse
Senioren Union Herscheid mit einem Großaufgebot in Soest
Domführung und Weihnachtsmarkt bilden Schwerpunkt
Ein ereignisreiches Jahr findet seinen Abschluss

04.12.2014

In den zwölf Jahren ihrer noch jungen Geschichte haben die Mitglieder und Freunde der Senioren Union Herscheid in der Adventszeit etliche Weihnachtsmärkte besucht, die  mit Dom- bzw. Kirchenführungen verbunden waren. Aachen, Köln, Altenberg, Münster und Bielefeld (nach einem Termin in den „von Bodelschwinghschen Stiftungen in Bethel) stehen für diese Veranstaltungsreihe. Zuletzt war 2008 der Weihnachtsmarkt im CentrO Oberhausen mit einem vorherigen Aufenthalt im Ikonenmuseum in Recklinghausen das Ziel.    

So war es naheliegend, nach sechs Jahren wieder einmal einen Weihnachtsmarkt in die Planung einzubeziehen.  Da die historische Altstadt von Soest in der Adventszeit besonders stimmungsvoll sein soll, machte sich ein Großaufgebot von 62 Senioren auf die Reise. Und sie wurden nicht enttäuscht.
                                                                                                                                 
Bevor es zur Führung durch den katholischen Dom St. Patrokli ging (die evangelische Wiesen- und Petrikirche hatte die Senioren Union bereits vor Jahren erkundet), zog es die meisten Reiseteilnehmer in eines der gastlichen Restaurants, um sich bei einem Mittagessen zu stärken. In der anschließenden 45-minütigen Domführung erlebten die Herscheider einen Ort von hoher architekturgeschichtlicher Bedeutung, der als Inbegriff der Romanik in Westfalen gilt und auf den Kanonikerstifter St. Patrokoli zurückzuführen ist. Die Anfänge reichen zurück bis ins 10. Jahrhundert.

Der Dom imponiert durch seine gewaltigen grünen Sandsteinmassen mit einem fast achtzig Meter hohen Turm, der von vier kleinen Ecktürmen  umgeben ist und einem geräumigen Vorhallenbau.  In dem Gotteshaus selbst besticht die Ausmalung der Hauptapsis mit dem Christus-Pantokrator-Motiv. Es wurde 1954 gestaltet, nachdem die älteste Apsisausmalung im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde. Bemerkenswert  auch die aussagekräftigen modernen und zum Teil abstrakten Kirchenfenster.

Im Auf und Ab der geschichtlichen Entwicklung zeigte die sachkundige Führung die prägenden Stationen des Domes auf, wobei sie insbesondere auf die farbenprächtigen Wand- und Deckenmalereien im Hochchor aufmerksam machte.  Dominant das große rot gefärbte Doppelkreuz. Unter dem schlichten Hauptaltar befindet sich der Patroklusschrein mit den Gebeinen des Heiligen. Romanische Wandmalereien aus der zweiten Hälte des 12. Jahrhunderts zeigen Maria mit dem Jesuskind und die Heiligen Drei Könige.

Jetzt in der Advents- und Weihnachtszeit befindet sich zwischen den Säulen im Westwerk des Domes die sog. „Westfälische Heimatkrippe“.  Das Besondere: Die liebevoll aufgebaute Krippenlandschaft zeigt sich bodenständig westfälisch. Da wundert es nicht, dass man hier neben Bachläufen, Tieren und landwirtschaftlichen Geräten keinen Stall im herkömmlichen Sinne, sondern ein typisches Bauernhaus im Fachwerkstil als Unterkunft der Heiligen Familie findet. Die etwa 50 m² große Krippe ist von allen Seiten einzusehen und die Anordnung der Figuren wird ständig verändert. Sie zeigt Personen und Szenen des Weihnachtsevangeliums von der Verkündigung, über die Geburt Jesu, bis zur Ankunft der Heiligen Drei Könige. Bereits im Jahre 2007 hatte sich die Senioren Union bei einem Besuch in Soest mit der „Westfälischen Heimatkrippe“ befasst. So gab es diesmal ein Wiedersehen.

Nach dem Dombesuch und der benachbarten Petrikirche konnten sich die Ausflügler intensiv und individuell mit dem Geschehen auf dem Soester Weihnachtsmarkt befassen. Die in den Stadtinformationen angekündigten Attraktionen sind nicht übertrieben und können uneingeschränkt bestätigt werden. Genießt die historisch gewachsene Altstadt zu jeder Jahreszeit bereits einen hohen Stellenwert, so brilliert sie  im Advent und zu Weihnachten durch eine anheimelnde Atmosphäre mit viel Lichterglanz. Zwischen Dom, Rathaus, Petrikirche und Marktplatz haben 90 Holzhäuser Stellung bezogen.  Eine breite Angebotsmischung und –vielfalt  ist unübersehbar.  Die liebevoll eingerichteten Holzhäuser fügen sich harmonisch in das Ambiente der Altstadt ein und bieten Geschenkartikel und Kunstgewerbe aus aller Herren Länder: Weihnachts- und Christbaumschmuck in den verschiedensten Formen, Farben und Materialien, handwerkliche Vorführungen und kulinarische Leckereien „versorgen“ die Marktbesucher.  

Während zahllose Sterne den gesamten Marktplatz mit seinen hübschen Fachwerkhäusern überspannen, rahmen an anderer Stelle die angestrahlten Türme von St. Patrokli und St. Petri sowie das historische Rathaus den Weihnachtsmarkt in vollkommener Weise ein. Die unzähligen Lichterketten am Rathaus sind ein Besuchermagnet und versetzen den Betrachter in Erstaunen.  Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm sorgt für Unterhaltung und weihnachtliche Stimmung. Ein Weihnachtsengel verteilt auf dem Marktplatz Süßigkeiten an die Kinder und am späten Abend lassen die Turmbläser den Markt ausklingen.

Wenngleich der Chronist auf eine Plettenberger Reisegruppe stieß, so vermochte er es bei der Weiträumigkeit des Marktes nicht, wenigstens einen Teil der Herscheider Senioren vor die Kamera zu bekommen. Ob sie wohl in den zahlreichen,  überfüllten Ausschankhütten „untergetaucht“ waren?

Mit der Fahrt zum Soester Weihnachtsmarkt endet  das Veranstaltungsprogramm 2014 der Senioren Union Herscheid. Die nächste Zusammenkunft steht bereits für den 15. Januar 2015 an.  Dann findet um 15 Uhr im Bürgersaal des Rathauses die Präsentation einer DVD-Fotoschau statt, die die SU-Veranstaltungen und Tagesfahrten der Jahre 2010 bis 2014 umfasst.  

 

Hier gehts zur Bildergalerie


Copyright: Senioren Union Herscheid; Webdesign siehe Impressum