Senioren Union
der CDU Herscheid
Zukunft braucht Erfahrung
  • 001
  • 007
  • 005
  • 006
  • 002
  • 003
  • 004
  • 105
  • 100
  • 103
  • 104
  • 106
  • 109
  • 120
  • 130
  • 125
  • 005
  • 006
  • 007
  • 009
  • 011
  • 012
  • 013
  • 014
  • 130
  • 140
  • 146
  • 160
  • 170
  • 170
  • 301
  • 302
  • 303
  • 201
  • 200
  • 202
  • 015
  • 016
  • 017
  • 018
  • 019
  • 020
  • 021
  • 022
  • 023
  • 024

Peter Prinz mit dem CDU-Bürger-Ehrenpreis 2011 ausgezeichnet.
Senioren Union Herscheid beim CDU-Neujahrsempfang stark vertreten
22.01.2012

Aus Anlass des 25. CDU-Neujahrsempfangs und der Verleihung des CDU-Bürger-Ehrenpreises an den stellvertretenden SU-Ortsvorsitzenden, Peter Prinz, hatte die Senioren Union Herscheid ihre Mitglieder sowie den Freundeskreis gesondert eingeladen und um Teilnahme gebeten. 66 Senioren folgten dem Aufruf des SU-Ortsvorsitzenden, Wolfgang Weyland, die am 22. Januar 2012 in der Schützenhalle einige unterhaltsame und interessante Stunden erlebten.

Umrahmt wurde die Veranstaltung von dem Chor „Elsen Angels“ sowie von Lena Gräwe, Gesang, und Tobias Althoff am Keyboard, die von den Zuhörern tosenden Beifall erhielten.

Für über 200 Gäste aus allen gesellschaftlichen Bereichen Herscheids und darüber hinaus wurde auch dieser Neujahrsempfang zu einem Spiegelbild des breit gegliederten Spektrums kommunaler Lebendigkeit. Festredner Dr. Peter Liese, seines Zeichens CDU-Europaabgeordneter, stellte seinen Vortrag unter das Thema: „Welche Bedeutung haben Europa und der Euro für unsere Heimat?“

Dr. Liese, im Europaparlament ein angesehener und viel beachteter Politiker, verstand es, seine Zuhörer mit Argumenten und reichhaltigem Wissen von der Bedeutung des Euros für Europa und insbesondere für Deutschland zu überzeugen. Er schloss daraus die Konsequenz, dass alles getan werden müsse, um die Euro-Rettung zum Erfolg zu führen. Er lobte das unermüdliche Engagement der Bundeskanzlerin und machte anhand von Zahlen und Fakten deutlich, dass Deutschland der größte Profiteur in der Eurozone ist.

Dabei spannte er den Bogen auch zur heimischen „Region Südwestfalen“, die durch ihre mittelständisch geprägten Betriebe und Exportchancen von einem funktionierenden Euro abhängig ist. Insofern sei die Themenstellung des heutigen Tages dahingehend zu interpretieren, dass alle europäischen Länder bis in die heimatlichen Regionen auf einen stabilen Euro angewiesen sind. Soll heißen: Es geht nicht nur um die Rettung Griechenlands und weiterer „kriselnder“ Staaten, sondern um eine Gesamtkonzeption aller beteiligten Länder.

Unter Applaus der Teilnehmer wies Dr. Liese darauf hin, dass neben den getroffenen Maßnahmen der europäischen Staaten auch die Banken in die Pflicht zu nehmen sind und sprach sich für die Einführung einer Transaktionssteuer aus.

Zu einem weiteren Höhepunkt des Neujahrsempfangs kam es, als Peter Prinz, stellv. Vorsitzender der Senioren Union Herscheid, den CDU-Bürger-Ehrenpreis 2011 erhielt. Die Senioren freuten sich, dass aus ihren Reihen ein Vorstandsmitglied ausgezeichnet wurde, das sich seit Jahrzehnten für die Gemeinde Herscheid und ihrer Bürger einsetzt.

In der Tat: die Kette an ehrenamtlichen Verdiensten ist lang: Mitinitiator der jahrelang durchgeführten Frühjahrsmärkte, Mitwirkung bei der Erstellung und Aufstellung des Handwerkerbaumes auf dem Schützenplatz, Ratsmitglied, Sänger beim MGV „Constantia“ Herscheid, Schiedsmann und Schöffe am Amtsgericht Altena. Doch damit nicht genug. Viele Arbeitsstunden verbringt Peter Prinz im Heimathaus, wo er u. a. eine historische Werkstatt einrichtete. Allgegenwärtig seine künstlerische Tätigkeit bei der Anfertigung unzähliger Holzfiguren – gemäß den Vorlagen des Herscheider Spiekus – die im Dorf auf markante Einrichtungen hinweisen. Und: seit zehn Jahren bringt sich der Geehrte bei der Senioren Union Herscheid ein.

Wir sagen herzlichen Glückwunsch und hoffen, dass Peter Prinz seine Aktivitäten noch viele Jahre entfalten kann.


Copyright: Senioren Union Herscheid; Webdesign siehe Impressum