Senioren Union
der CDU Herscheid
Zukunft braucht Erfahrung
  • 001
  • 007
  • 005
  • 006
  • 002
  • 003
  • 004
  • 105
  • 100
  • 103
  • 104
  • 106
  • 109
  • 120
  • 130
  • 125
  • 005
  • 006
  • 007
  • 009
  • 011
  • 012
  • 013
  • 014
  • 130
  • 140
  • 146
  • 160
  • 170
  • 170
  • 301
  • 302
  • 303
  • 201
  • 200
  • 202
  • 015
  • 016
  • 017
  • 018
  • 019
  • 020
  • 021
  • 022
  • 023
  • 024

Jahresversammlung 2012 der Senioren Union Herscheid
Die Weichen sind gestellt – einstimmige Wiederwahl des Ortsvorstandes Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr – Ausblick 2013 mit interessanten Veranstaltungen Ein Kaffeetrinken sowie die Präsentation der Fotoschau der Jahresfahrt 2012 krönen die dreistündige Versammlung.

08.11.2012

Über 80 Mitglieder und Freunde der Senioren Herscheid kamen am 8. November im Bürgersaal des Rathauses zusammen, um sowohl einen von Regularien bestimmten, aber auch geselligen Nachmittag zu verbringen. Die im Zweijahresrhythmus  erforderliche Wahl des Ortsvorstandes – in geheimer Abstimmung – wurde zu einem eindeutigen Vertrauensbeweis der bisherigen Amtsinhaber, die damit ihre Aktivitäten fortsetzen können.

Der alte und neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Wolfgang Weyland (Vorsitzender), Peter Prinz (Stellv. Vorsitzender), Beisitzer: Annerose Kober, Brigitte Cordt, Annegret Seifert, Albrecht Herrmann, Eckhard Volkmann.

Nach dem Rechenschaftsbericht des Ortsvorsitzenden, Wolfgang Weyland, der das bald zu Ende gehende Jahr Revue passieren ließ, gab es einen Ausblick auf das Jahr 2013 mit den geplanten Terminen, die ab Mitte Dezember im Netz unter dieser Rubrik nachzulesen sind.   

Weyland dankte seinen Vorstandskollegen für ihre rege Mitarbeit sowie den Mitgliedern und Freunden der Senioren Union Herscheid für ihre ungebrochene Beteiligung, die sich durch stets ausgebuchte Fahrten und regen Zuspruch bei den Veranstaltungen auswirkt.

Nach einem gemütlichen Kaffeetrinken, zu dem die Konditorei Sirringhaus/Wadulla in gewohnt qualitativ hochwertiger Weise das Gebäck lieferte, gab es eine einstündige, vom Ortsvorsitzenden zusammengestellte musikalische DVD-Fotoschau der Jahresfahrt nach Schwarzenberg/Erzgebirge und Umgebung.

 

Jahresversammlung 2012 der Senioren Union Herscheid
im Spiegelbild der Presse:

Süderländer Tageblatt:
Motor, der nicht ins Stocken gerät
Senioren Union blickt zurück auf "bombige" Veranstaltungen zum Zehnjährigen
09. 11. 2012, geschrieben von Dirk Grein

Wenn ein Auto zehn Jahre alt wird, dann treten häufig die ersten technischen Probleme auf. Dies gilt nicht für die Herscheider Senioren Union.

Die Seniorengruppe der CDU feierte vor Ort das zehnjährige Bestehen - und sie ist agiler denn je. Dies wurde bei der "Geburtstagsfeier" im großen Rahmen mit einem über dreistündigen Programm deutlich. "Das war eine bombige Sache und die größte Veranstaltung, die wir je organisiert haben", erinnerte Vorsitzender Wolfgang Weyland bei der gestrigen Jahresversammlung.

Er bedankte sich bei den etlichen Helfern, die zum Gelingen der Versammlung beigetragen haben. Weylands Mitstreiter waren auch zur Stelle, als 350 Zuschauer Mitte März die Bühnenmäuse sahen, die auf Einladung der Senioren Union in der Schützenhalle gastierten. Zahlreiche Ausflüge, politische Diskussionen und die Teilnahme am Neujahrsempfang rundeten das Jahresprogramm ab.
"Ich bewundere immer wieder, was unsere Senioren Union alles auf die Beine stellt", lobte CDU-Vorsitzende Sigrid Schröder. Sie nannte den Vorsitzenden Wolfgang Weyland den Motor, den man für eine solch dynamische Gruppenführung benötigt. Seine Vorstandsmitstreiter sorgen dafür, dass die Senioren Union eine gut geölte Maschine ist, die weiterhin keine Alterserscheinungen zeigt.

Entsprechend gab es bei den Wahlen keinerlei Veränderungen. Vorsitzender Weyland und sein Stellvertreter Peter Prinz wurden ebenso in ihren Ämtern bestätigt, wie die Beisitzer Annerose Kober, Annegret Seifert, Brigitte Cordt, Eckhard Volkmann und Albrecht Herrmann.

Der Vorsitzende bedankte sich für diesen Vertrauensbeweis und versprach, die konstant gute Arbeit fortzusetzen. Was die Mitgliederzahlen betrifft, so konnte er Erfreuliches verkünden. 84 Mitglieder und ein großer Freundeskreis der Senioren-Union seien nicht selbstverständlich. "Es sieht sehr gut aus für uns", meinte Weyland.

 

Westfälische Rundschau:
Anerkennung für Arbeit der Senioren Union
09.11.2012,  geschrieben von Andreas Wolf

Wenn Vereine, Institutionen oder politische Parteien ihre Jahreshauptversammlung durchführen, kommt oft nur ein Bruchteil der Mitglieder. Bei der Senioren Union ist das anders.

Voll besetzt war der Bürgersaal des Rathauses, als Vorsitzender Wolfgang Weyland die Seniorinnen und Senioren begrüßte. Die Zahlen sprechen für sich: der aktuelle Mitgliederbestand liegt bei 84; der Freundeskreis hat derzeit 20 Mitglieder. Bei der Jahresversammlung anwesend waren 83 Personen, davon 53 Mitglieder.

Anerkennung und Respekt zollte auch die CDU-Ortsunionsvorsitzende Sigrid Schröder den Senioren: „Ich bewundere, was die Senioren Union Herscheid auf die Beine stellt.“ Die Gemeinde Herscheid habe vergleichsweise wenig Einwohner, gemessen daran habe die Senioren Union kreisweit die meisten Mitglieder, so Schröder. Motor der Senioren Union sei der Vorsitzende Wolfgang Weyland.

Das sehen die Mitglieder der Senioren Union ebenso: Mit 53 Ja-Stimmen wurde der Vorsitzende einstimmig im Amt bestätigt. Ebenso Peter Prinz als stellv. Vorsitzender sowie die Beisitzer Annerose Kober, Annegret Seifert, Brigitte Cordt, Eckhard Volkmann und Albrecht Herrmann.

Im Jahresrückblick erinnerte Wolfgang Weyland insbesondere an Festveranstaltung zum zehnjährigen Bestehen der Senioren Union, wo eine schöne Mischung aus Information und Unterhaltung geboren wurde. Festredner war der Bundesvorsitzende der Senioren Union, Prof. Dr. Otto Wulff. Erfolgreich sei auch die von der Herscheider Senioren Union veranstaltete Theateraufführung mit den Bühnenmäusen aus Lüdenscheid mit 350 Besuchern gewesen.

Von besonderem Interesse seien zudem die stets ausgebuchten Fahrten mit interessanten Zielen sowie die politischen Frühstücke. Die Jahresfahrt führte in diesem Jahr nach Schwarzenberg im Erzgebirge. Bilder davon wurden am Ende der Jahresversammlung in einer Diaschau gezeigt.

Wolfgang Weyland bedankte sich bei den Mitgliedern und Freunden der Senioren Union für das starke Interesse am Jahresprogramm. Weyland wies auch auf den Internetauftritt hin (www.seniorenunion-herscheid.de). Dort, so Weyland, gibt es viele Informationen und Bilder: „Lesestoff für einen ganzen Tag.“



Copyright: Senioren Union Herscheid; Webdesign siehe Impressum